Auftrag, Kosten, Ablauf

1)Auftrag zur außergerichtlichen Vertretung

Nachdem Sie uns die Ihnen vorliegenden Daten und Informationen zwecks Prüfung der Erfolgsaussichten übermittelt haben und Sie das Ergebnis erhalten haben können Sie uns zur Verfolgung Ihrer Rechte einen Auftrag erteilen.

Wir empfehlen Ihnen zunächst einen Auftrag zur außergerichtlichen Geltendmachung Ihrer Ansprüche zu erteilen. Hierzu benötigen wir eine unterschriebene Vollmacht und die boarding-cards und möglichst eine bestätigte Flugbuchung. Haben Sie Schreiben der Fluggesellschaft erhalten, so bitten wir Sie uns diese auch zu übersenden.

Sie können uns zuvor auch mitteilen, dass Sie einen Auftrag erteilen wollen mit einer für Sie günstigen Kostenregelung über eine Vergütungsvereinbarung. Wir werden Ihnen dann ein Vorschlag unterbreiten.

Klargestellt sei, dass ohne Vergütungsvereinbarung Anwaltsgebühren per Gesetz anfallen. Wenn Sie eine für Sie günstige Vereinbarung schließen wollen, so bitten wir Sie uns dies mitzuteilen und eventuell auch Ihre konkreten Wünsche hierzu kurz zu äußern.

2)Auftrag zur Einreichung einer Klage

War die außergerichtliche Vertretung erfolglos, so bleibt nur die Möglichkeit Ihren Entschädigungsanspruch mittels Klage geltend zu machen.

Hierzu müssten Sie uns einen weiteren Auftrag zur Klageeinreichung erteilen und uns eine unterschriebene Prozessvollmacht übermitteln.

Wünschen Sie für das Klageverfahren gleichfalls eine für Sie günstige Vereinbarung bezüglich der Anwaltsgebühren, so bitten wir Sie, soweit noch nicht geschehen, uns gleichfalls Ihre konkreten Wünsche und Ihre Motivation hierzu mitzuteilen. In der Folge werden wir Ihnen vor Auftragserteilung gleichfalls eine für Sie günstige Vereinbarung vorschlagen.

3)Hinweise zum Verfahrensablauf

Wir werden Sie gemäß den anwaltlichen Pflichten über alle wesentlichen Schritte und Schreiben informieren. Dies betrifft selbstverständlich auch eventuell vorliegende Vergleichsvorschläge etc. Bei einer notwendigen Klage werden wir veranlassen, dass Sie zu einem eventuellen Gerichtstermin nicht erscheinen müssen. Eine persönliche Ladung zu einem Gerichtstermin kann durch eine Sondervollmacht verhindert oder beseitigt werden. Hierzu würden wir Sie falls notwendig separat informieren. Ein Auftrag inklusive einer notwendigen Klage kann im Normalfall schon 6 Monate in Anspruch nehmen.

Rechtsanwaltskanzlei Ganz-Kolb
Augustaanlage 26                                                                                                                                                                                                              68165 Mannheim

E-mail: info@ganz-kolb.de
Telefon: 0621 – 178 69 22
Telefax: 0621 – 432 74 01